Die MediCare-Behandlungspflege

Die Behandlungspflege trägt zur Heilung und zur Besserung des Gesundheitszustands bei oder dient dazu, einen schlimmeren Krankheitsverlauf zu verhindern. Diese Pflegemaßnahmen ordnet ein Arzt an. MediCare übernimmt in der Behandlungspflege folgende Leistungen:

Professionelle Versorgung mit Medikamenten

  • Medikamentengabe nach ärztlicher Verordnung
  • Sichern der fachgerechten Einnahme
  • Subkutane Injektionen (unter die Haut), z. B. von Insulin oder
  • Heparin
  • Intramuskuläre Injektionen durch Fachpersonal
  • medizinische Einreibung

Wundversorgung und Vorbeugung gegen Thrombose

  • Anlegen und Wechseln von Wundverbänden
  • Erstellen einer Wunddokumentation
  • An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen
  • Anlegen von Kompressionsverbänden

Kontrolle von Blutwerten

  • Blutdruck
  • Blutzucker
  • Blutgerinnung (bei vorhandenem mobilen Gerät)

Betreuung von Kathetersystemen

  • Portversorgung
  • Legen und Wechsel von Dauerkathetern
  • Legen von Einmal-Kathetern
  • Wechsel von Trachealkanülen
  • Versorgung von Magensonden zur künstlichen Ernährung (PEJ /PEG Anlagen)
  • Fotodokumentation

Patienten und Angehörige erhalten bei uns auf Wunsch eine Anleitung durch Fachpersonal. Pflegebedürftige haben gemäß § 37 Abs. 2 SGB V Anspruch auf Behandlungspflege.

Besondere Formen der Behandlungspflege

Für bestimmte Fälle sieht das SGB V spezielle Pflegeleistungen vor, zu denen wir Sie gern beraten:

  • Für die Begleitung sterbenskranker Menschen am Ende ihres Lebens eignet sich die spezialisierte ambulante Palliativversorgung nach 37b SGB V. Das Pflegekonzept sieht eine angemessene Schmerzversorgung vor, um die Lebensqualität der Kranken zu verbessern.
  • Die Krankenhausvermeidungspflege nach § 37 Absatz 1 SGB V dient dazu, einen Krankenhausaufenthalt zu vermeiden oder zu verkürzen. Sie wird vom Arzt angeordnet. Die Regelung stammt aus einer Zeit, in der die Versorgung mit Krankenhausbetten in Deutschland nicht ausreichend war. Diese Leistung wird mittlerweile selten durch Krankenkassen genehmigt.

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen in der Behandlungspflege?
Wir helfen Ihnen gern weiter: 02 31 · 72 97 18 31.